Samstag, 26. Oktober 2013

Strawberry Fields Forever

Notizen!


 
 
Garn "Aventica" von Schachenmayr SMC. 25% Wolle, 65% Polyacryl, 10% Polyamid
verstrickt mit Nadelstärke 5 mm (empfohlen 6-7 mm)
Farbe 93. Nymphe
LL: 120 m / 50 g, Verbrauch: ca. 500 g

18 M / 23 R = 10 cm




Rückenteil
Anschlag 102 M = 56 cm
Bund 5 R 2 re / 2 li = 2,5 cm
glatt re bis 10,5 cm Höhe erreicht, Beginn Hüftschrägung in 21. R 1 M beids abn
Abnahmen 3 x ij 8. R 1 M beids abn
Taille 9 R, in 10. R 1 M zun, ab hier 3 x ij 8. R 1 M zun
gerade hoch bis Armausschnitt: insg ab Anschlag 41 cm,
in 18. R nach letzter Zunahme, Beginn Armausschnitt (12 M beids = 7 cm)
Armausschnitt 1 x 5, 1 x 3 ij 2. R, 4 x 1 jR
gerade hoch bis Gesamtlänge 62,5 cm
Halsausschnitt Mitte = 18 cm = 32 M abk, 23 M / Schulter
Halsinnenrand 3 x 1 ijR beids
Schulter verkürzte R = innen 10 M + 1 WW + 9 M
Gesamtlänge 65 cm, Schultern abk




Vorderteile
Anschlag 47 m = ca. 26 cm
Bund 5 R 2 re / 2 li = 2,5 cm
1 Hinreihe re
Einteilung 33 M glatt re, 2 li, 3 M Zopf, 2 li, 3 M Zopf, 2 li, 1 re verschr, 1 RM
Hüftschrägung / Taille usw. wie Rückenteil
in 22. R seit letzter Abn Armausschnitt = 12,5 cm: Beginn Halsausschnitt
Halsausschnitt 1 x 12 M abk, ab nächster Hinreihe 3 x 1 ijR
gerade hoch bis Schulterschräge, wie Rückenteil
2. Vorderteil spiegelbildlich

Ärmel
Breite Bund 26 cm, Ges.länge 59 cm
Anschlag 46 M, 5 R Bund wie vor
bis Armausschnitt 38 cm
Höhe Armkugel ca. 18 cm, Breite 40 cm
Zunahme für Ärmelweite: in 7. R ab Bund beids 1 x 1 M, dann 11 x 1 M ij 6. R
Rest bis Armausschnitt gerade hoch = 70 M

Armkugel
Ärmelbreite 40 cm
in 18. R nach letzter Zun beids 1 x 5, 1 x 2 abk
    ij R 3 x 1 M
ij 2. R 2 x 1 M
ij 4. R 1 x 1 M
ij 6. R 3 x 1 M
ij 4. R 1 x 1 M
ij 2. R 1 x 1 M
    ij R 1 x 1 M
           1 x 4 M
           1 x 6 M
restl 12 M abk
Ges.länge 59 cm




Blenden / Knopflöcher
100 M auffassen, 6 cm 2 re / 2 li + jew 1 RM
14 R, in 15. R abk
Knopflöcher in re Vorderteil-Blende: 8 x in 7. R



Hals / Kragen
39 M re VT, 46 M RT, 39 M li VT = 124 M
Beginn mit RM, 2 re, 2 li, ..., enden mit 2 re, 1 RM



 
 

Freitag, 25. Oktober 2013

Glitzersteine: Handstulpen




  
Material:
  • 50 g eines Garns mit einer Lauflänge von ca. 137 m / 50 g (Sport oder DK) mit Pailletten und/oder Perlen 
    z. B. Rico Design essentials sparkles DK
  • ein Nadelspiel 3,5 mm
  • Stopfnadel zum Vernähen der Fäden

Maschenprobe:
  • 20 Maschen ergeben 10 cm im Rippenmuster (leicht gedehnt gemessen)

Maße meiner Handstulpen:
  • Höhe: ca. 19 cm
  • Umfang: ca. 20 cm

Abkürzungen:
  • M = Masche(n)
  • re = Masche rechts stricken
  • li = Masche links stricken
  • U = Umschlag
  • ssk = eine überzogene Abnahme
  • 2 M li verkr = 2 Maschen nach links verkreuzen,
    d. h. 1 Masche auf einer Hilfsnadel vor das Strickstück
    legen, die nächste Masche rechts stricken, dann die Masche
    der Hilfsnadel abstricken


Beginn:
  • 44 Maschen anschlagen und zum Ring schließen.
  • 22 Runden (= ca. 7 cm) im Rippenmuster stricken: 2 M re, 2 M li - oder bis zur gewünschten Höhe.
Die beiden folgenden Runden 13 mal (= ca. 10 cm) wiederholen - oder bis zur gewünschten Höhe:
  • 2 M li verkr, 2 M li
  • 2 M re, 2 M li
Noch eine Runde '2 M li verkr, 2 M li' stricken.

Abschlusskante (= ca. 2 cm):
  • *1 M re, 1 U, 1 M re, 2 M li* - von * bis * wiederholen
  • *3 M re, 2 M li* - von * bis * wiederholen
  • *ssk, 1 U, 1 M re, 2 M li* - von * bis * wiederholen
  • *3 M re, 2 M li* - von * bis * wiederholen
  • Alle Maschen locker abketten, Fäden vernähen.




Bei Fragen oder sollten Fehler in der Anleitung sein, sende mir bitte eine eMail an folgende Adresse: wollbine@gmail.com. Bei Ravelry findest du mich als Wollbine11.

Auf Anregungen und Rückmeldungen freue ich mich sehr!

Die Pulswärmer / Handstulpen, die anhand dieser Anleitung hergestellt werden, dürfen für den persönlichen Gebrauch, als Geschenk oder Spende für den guten Zweck verwendet werden.
Ein Verkauf dieser oder der Anleitung -egal in welcher Form- ist nicht gestattet.

Freitag, 19. Juli 2013

Rhinstones: Loop

 
 
 

 
  
Materials:
  • 200 g of a sport weight or DK yarn (yardage approx. 150 yards or 137 m / 50 g) with sequins and/or pearls
  • a crochet hook 5 mm (H) for provisional cast on
  • waste yarn
  • needles US 8 / 5 mm
  • circular needles US 6 / 4 mm (length: approx. 80 cm)
  • stitch marker
  • cable needle
  • tapestry needle to weave in ends

Gauge of my loop:
  • 12 stitches = 4" in mesh pattern (slightly stretched)
  • 21 stitches = 4" in cable pattern (slightly stretched)
  • A gauge is not mandatory. The yardage will depend on your desired size for your loop and the weight of the yarn you use.


Measurements of my loops:


Loop #1

 
  • Loop #1
    circumference: ca. 90 cm
    width: ca. 36,6 cm
  • Loop #2
    circumference: ca. 87 cm
    width: ca. 15,5 cm
  • The measurements depend on
    yarn weight and needle size.



Abbreviations:
  • st = stitch(es)
  • k = knit the stitches
  • p = purl the stitches
  • yo = yarn over
  • p2tog = purl 2 stitches together
  • wyif = work yarn held in front
  • wyib = work yarn held in back
  • c4over4right = slip 4 stitches to cable needle, hold in back, k4, k4 from cable needle
  • c4over4left = slip 4 stitches to cable needle, hold in front, k4, k4 from cable needle



Start:

Loop #1
  • Note: The number of stitches is divisible by 2 (for the mesh pattern) + 6 stitches for the iCord-edge (3 stitches for each edge).
  • Work a provisional cast on with crochet hook and waste yarn, making a crochet chain with at least 56 loops.
  • With circular needles 5,0 mm and working yarn, pick up and knit 46 stitches in the bumps in the underside of the chain. Knit in rows.
  • pattern row: slip 1 st wyif, p2, (yo, p2tog) x 20, k1, slip 1 st wyib, k1
  • Repeat this pattern row until you get a length of approx. 90 cm or to desired length.
  • Slip stitches on waste yarn and put work aside.

Loop #2
  • With circular needle cast on 196 stitches. Knit in rounds.
  • Round 1: (p2, k8, p2, k8, p8) x 7 - place marker; it shows the beginning of the round
  • Rounds 2 - 8: repeat round 1
  • Round 9: (p2, c4over4right, p2, c4over4left, p8) x 7
  • Rounds 10 - 14: repeat round 1
  • Round 15: repeat round 9
  • Rounds 16 - 24: repeat round 1
  • Repeat this pattern sequence (rows 1-24) one more time.
  • Bind off all stitches loosely.


Finishing:

  • Pass Loop #1 through the second loop, close Loop #1 to a ring and sew all stitches in kitchener stitch together.
  • Weave in all loose end.
  • Wash the loop and dry flat.



  

 
 
 
If there are any questions or bugs, don't hesitate to contact me: wollbine@gmail.com.
You can also find me on Ravelry as Wollbine11.

I appreciate your feedback!

This pattern may be used to make items for your own personal use, gifts or charitable donations.
You may not sell the items you made and you may not sell the pattern in any form.

Donnerstag, 18. Juli 2013

Glitzersteine: Loop

 
 
 

 
  
Material:
  • 200 g eines Garns mit einer Lauflänge von ca. 137 m / 50 g (Sport oder DK) mit Pailletten und/oder Perlen 
    z. B. Rico Design essentials sparkles DK
  • eine Häkelnadel 5,0 mm und Garnreste
  • Stricknadeln 5,0 mm
  • Rundstricknadel 4,0 mm (Länge 80 cm)
  • Zopfnadel
  • Stopfnadel zum Vernähen der Fäden

Maschenprobe:
  • 12 Maschen ergeben 10 cm im Netzmuster (leicht gespannt)
  • 21 Maschen ergeben 10 cm im Zopfmuster (leicht gespannt)
  • Eine Maschenprobe ist nicht zwingend erforderlich.

Maße meines Loops:

Loop #1

 
  • Loop #1
    Umfang ca. 90 cm
    Breite ca. 36,6 cm
  • Loop #2
    Umfang ca. 87 cm
    Breite 15,5 cm



Abkürzungen:
  • M = Masche(n)
  • re = Masche rechts stricken
  • li = Masche links stricken
  • U = Umschlag
  • li zus = links zusammen
    stricken
  • Fdv = Masche wie zum
    links stricken abheben,
    dabei den Faden vor dem
    Strickstück halten
  • Fdh = Masche wie zum links stricken abheben, dabei den Faden hinter dem Strickstück halten
  • 4 M re verkr = 4 Maschen nach rechts verkreuzen, d. h. 4 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter das Strickstück legen, die nächsten 4 Maschen rechts stricken, dann die 4 Maschen der Hilfsnadel abstricken
  • 4 M li verkr = 4 Maschen nach links verkreuzen, d. h. 4 Maschen auf einer Hilfsnadel vor das Strickstück legen, die nächsten 4 Maschen rechts stricken, dann die 4 Maschen der Hilfsnadel abstricken


Beginn:

Loop #1
  • Anmerkung: Maschenzahl teilbar durch 2 (für das Netzmuster) + 6 Maschen für den iCord-Rand (jeweils 3 Maschen an beiden Seiten)
  • Für den provisorischen Anschlag mit der Häkelnadel aus dem Restgarn ca. 56 Luftmaschen locker häkeln.
  • Aus dem Luftmaschenanschlag und mit Stricknadel 5,0 mm 46 Maschen aufnehmen und in Hin- und Rückreihen weiter arbeiten.
  • Musterreihe: 1 M Fdv, 2 M li, (1 U, 2 M li zus) x 20, 1 M re, 1 M Fdh, 1 M re
  • Diese Reihe immer wiederholen bis eine Länge von ca. 90 cm erreicht ist oder bis zur gewünschten Länge.
  • Alle Maschen stilllegen.

Loop #2
  • Mit der Rundstricknadel 196 M anschlagen, zum Ring schließen und in Runden weiterstricken.
  • Runde 1: (2 M li, 8 M re, 2 M li, 8 M re, 8 M li) x 7 - den Mustersatz siebenmal stricken; Maschenmarkierer setzen, er markiert den Rundenanfang.
  • Runden 2 - 8: Runde 1 wiederholen
  • Runde 9: (2 M li, 4 M re verkr, 2 M li, 4 M li verkr, 8 M li) x 7 - den Mustersatz siebenmal stricken
  • Runden 10 - 14: Runde 1 wiederholen
  • Runde 15: Runde 9 wiederholen
  • Runden 16 - 24: Runde 1 wiederholen
  • Diesen Mustersatz (Reihen 1-24) einmal wiederholen.
  • Die Maschen locker abketten.


Fertigstellung:

  • Den Loop #1 durch den zweiten Loop führen, zum Ring schließen und im Maschenstich zusammennähen.



  

 
 
 
Bei Fragen oder sollten Fehler in der Anleitung sein, sende mir bitte eine eMail an folgende Adresse: wollbine@gmail.com. Bei Ravelry findest du mich als Wollbine11.

Auf Anregungen und Rückmeldungen freue ich mich sehr!

Die Schals / Loops, die anhand dieser Anleitung hergestellt werden, dürfen für den persönlichen Gebrauch, als Geschenk oder Spende für den guten Zweck verwendet werden.
Ein Verkauf dieser oder der Anleitung -egal in welcher Form- ist nicht gestattet.

Freitag, 12. Juli 2013

Mulinello di Fiori - english version

Swirl of flowers
... for colorful sock yarn



 

  
Size 7

Yarn Weight
100 g fingering yarn,
here one skein "Die Wilden" from Tausendschön
(75% virgin wool superwash, 25% nylon - yardage 420 m / 100 g)

Needles
US 1 / 2,25 mm

Gauge
20 sts und 20 rds in ribbed pattern = ca. 2 x 2 inches / 5 x 5 cm

 

This is only a short description of the pattern - no instruction how to knit socks!

For heel, foot and toe use the socks instruction you prefer.

 

cast on 64 sts = 16 sts per needle

Round   1-20: *k3, p1*, repeat from * to *
Round 21-22: purl the stitches
 
Round 23-32: *k3, p1*, repeat from * to *
Round 33-34: purl the stitches

Repeat rounds 23-34 again and again until you get the desired heigth of the cuff.
 

Dienstag, 25. Juni 2013

A Walk In The Cottage Garden (english version)

 
 
 
   
 
 
  
Materials:
  • 300 g of a sport weight yarn (approx. 142 yards or 130 m / 50 g )
    e. g. 100farbspiele Unikate 6fädig, color "Bauerngarten"
  • circular needles US 6 / 4,0 mm
  • tapestry needle to weave in ends
  • stitchmarker (optional)

Gauge of my shawl:
  • 18 stitches = 4" in slipped-stitch-pattern.
  • A gauge is not mandatory. The yardage will depend on your desired size for your shawl and the weight of the yarn you use.


Size of my shawl:
  • length: 164 cm
  • depth: 77 cm
  • depth to the begin of the ruffle: 70 cm
 The measurements depend on yarn weight and needle size.




Techniques:

 


Some explanations:
  • This shawl is knitted from the center back to the edge.
  • Knit the selvedge stitches in all rows.
  • On every right side row you increase 4 stitches: One stitch after and before the selvedge stitch and one stitch before and after the middle stitch.
  • If you like, you can place a marker before the middle stitch.

Abbreviations:
  • st = stitch(es)
  • MM = stitch in the middle of the shawl
  • pm = place marker
  • k = knit the stitches
  • p = purl the stitches
  • M1L = make one left slanted
  • M1R = make one right slanted
  • wyif = work yarn held in front
  • wyib = work yarn held in back
  • kfb = knit once into front of stitch, leave stitch on the needle, knit once into back of stitch, now slip stitch off (make two stitches out of one)


Start:
  • cast on 7 stitches using the cable cast-on
  • 1st row: (k1, M1L) x 6, k1 = 13 sts
  • 2nd row: k1, purl the stitches, k1
  • 3rd row: k1, M1L, k2, slip 2 wyif, k1, M1L, pm (optional), k1 (=MM), M1R, k1, slip 2 wyif, k2, M1R, k1
  • 4th row: k1, p3, slip 2 wyib, p2, p1 (=MM), pm, p2, slip 2 wyib, p3, k1
  • 5th row: k1, M1L, k all to MM, M1L, k1 (=1 MM), M1R, k all to one last stitch, M1R, k1
  • 6th row: k1, p all to MM, p1 (=MM), p all to one last stitch, k1
  • 7th row: k1, M1L, k2, slip 2 wyif, k2, slip 2 wyif, k1, M1L, k1 (=MM), M1R, k1, slip 2 wyif, k2, slip 2 wyif, k2, M1R, k1
  • 8th row: k1, p3, slip 2 wyib, p2, slip 2 wyib, p2, p1 (=MM), p2, slip 2 wyib, p2, slip 2 wyib, p3, k1
  • 9th row: like row #5
  • 10th row: like row #6


In the following rows you always knit two rows in slipped-stitch-pattern and two rows in stockinette stitches alternating:

  • Begin all right side rows in slipped-stitch-pattern mentioned in row #7, regarding the increases. Incorporate the increases in the pattern. 
  • Begin all wrong side rows in slipped-stitch-pattern mentioned in row #8, regarding the increases.
  • All stockinette rows mentioned in rows #5 and #6.
 


Knit this way until approx. 25% of the yarn is left.


Start the ruffle:

  • 1st row: k1, ((k1, kfb) repeat to 2 last stitches), k2 
  • 2nd row: k1, purl all stitches to one last stitch, k1
  • 3rd row: k all

Repeat rows #2 and #3 six more times.

Bind off all stitches loosely.

Weave in all loose ends.

Wash the shawl and dry flat. Block the shawl if you want, but please don't block too heavily.
Smooth the ruffle with your hands.



 
 
 
If there are any questions or bugs, don't hesitate to contact me: wollbine@gmail.com.
You can also find me on Ravelry as Wollbine11.

I appreciate your feedback!

This pattern may be used to make items for your own personal use, gifts or charitable donations.
You may not sell the items you made and you may not sell the pattern in any form.

Montag, 3. Juni 2013

A Walk In The Cottage Garden

 
 
 
   
 
 
  
Material:
  • 300 g eines Garns mit einer Lauflänge von ca. 130 m / 50 g (sport weight)
    z. B. 100farbspiele Unikate 6fädig, Farbe "Bauerngarten"
  • eine Rundstricknadel 4,0 mm (Länge 80 cm für den Anfang, später 120 cm, je nach Größe des Tuches)
  • eine Stopfnadel zum Vernähen der Fäden
  • ein Maschenmarkierer (optional)

Maschenprobe:
  • 18 Maschen ergeben 10 cm im Hebemuster
  • Eine Maschenprobe ist nicht zwingend erforderlich.

Maße meines Tuches:
  • Länge: 164 cm
  • Tiefe, gesamt: 77 cm
  • Tiefe bis Beginn Rüsche: 70 cm



Techniken:

 


Erläuterung vorab:
  • Alle Randmaschen werden in den Hin- und Rückreihen rechts gestrickt.
  • In jeder Hinreihe werden 4 Maschen per Umschlag zugenommen: Jeweils ein Umschlag nach bzw. vor der Randmasche und jeweils ein Umschlag vor bzw. nach der Mittelmasche.
  • Die Umschläge werden immer in der Rückreihe links verschränkt gestrickt:
    Die beiden Umschläge der -von der Rückseite aus betrachtet- rechten Seite des Tuches habe ich "normal" verschränkt gestrickt, die beiden anderen Umschläge der linken Tuchseite sind rechts gerichtet gestrickt. Hierzu habe ich den Umschlag auf der Nadel gedreht, so dass das linke Maschenbeinchen vorne liegt, und links gestrickt. Auf der Vorderseite erscheinen die verschränkten Maschen rechts ausgerichtet (auf der rechten Tuchseite) und links ausgerichtet (auf der linken Seite); in Anlehnung an M1L und M1R.
    Diese Variante habe ich gewählt, da die Zunahme -bei mir zumindest- lockerer ausfällt. Dies gefällt mir persönlich für das Tuch besser. Eine Zunahme aus dem Querfaden vor bzw. nach der Mittelmasche funktioniert aber auch sehr gut.
  • Wer mag, kann einen Maschenmarkierer nach dem zweiten Umschlag, d. h. vor der Mittelmasche, platzieren.

Abkürzungen:
  • HR = Hinreihe
  • RR = Rückreihe
  • M = Masche(n)
  • MM = Mittelmasche
  • RM = Randmasche
  • MK = Maschenmarkierer
  • re = Masche rechts stricken
  • li = Masche links stricken
  • U = Umschlag
  • li verschr = Masche links verschränkt stricken
  • Fdv = Masche wie zum links stricken abheben, dabei den Faden vor dem Strickstück halten
  • Fdh = Masche wie zum links stricken abheben, dabei den Faden hinter dem Strickstück halten



Beginn:
  • 7 Maschen per Kordelanschlag arbeiten.
  • 1. Reihe (HR): (1 M re, 1 U) x 6, 1 M re = 13 M
  • 2. Reihe (RR): 1 M re, (U li verschr, 1 M li) x 5, U li verschr, 1 M re
  • 3. Reihe (HR): RM, 1 U, 2 M re, 2 M Fdv, 1 M re, 1 U, MK setzen (optional),
    1 M re (=MM), 1 U, 1 M re, 2 M Fdv, 2 M re, 1 U, RM
  • 4. Reihe (RR): RM, U li verschr, 2 M li, 2 M Fdh, 1 M li, U li verschr, 1 M li (=MM), MK,
    1 U li verschr, 1 M li, 2 M Fdh, 2 M li, 1 U li verschr, RM
  • 5. Reihe (HR): RM, 1 U, alle M rechts bis zur MM, 1 U, 1 MM,
    1 U, alle M rechts bis zur RM, 1 U, RM
  • 6. Reihe (RR): RM, 1 U li verschr, alle M links bis zur MM, 1 U li verschr, 1 M li (=MM),
    1 U li verschr, alle M links bis zur RM, 1 U li verschr, RM
  • 7. Reihe (HR): RM, 1 U, 2 M re, 2 M Fdv, 2 M re, 2 M Fdv, 1 M re, 1 U, 1 M re (=MM),
    1 U, 1 M re, 2 M Fdv, 2 M re, 2 M Fdv, 2 M re, 1 U, RM
  • 8. Reihe (RR): RM, 1 U li verschr, 2 M li, 2 M Fdh, 2 M li, 2 M Fdh, 1 M li, 1 U li verschr,
    1 M li (=MM),
    1 U li verschr, 1 M li, 2 M Fdh, 2 M li, 2 M Fdh, 2 M li, 1 U li verschr, RM
  • 9. Reihe (HR): wie Reihe 5
  • 10. Reihe (RR): wie Reihe 6


Immer zwei Reihen Hebemaschen und zwei Zwischenreihen im Wechsel stricken, wie folgt:

  • Alle weiteren Hinreihen mit Hebemaschen wie Reihe 7 beginnen und die zugenommenen Maschen gemäß dem Muster weiterstricken, d. h. immer zwei Maschen rechts und zwei Maschen links-abheben im Wechsel.
  • Alle weiteren Rückreihen mit Hebemaschen wie Reihe 8 beginnen und die zugenommen Maschen gemäß dem Muster weiterstricken, d. h. immer zwei Maschen links und zwei Maschen links-abheben im Wechsel.
  • Alle Zwischenreihen wie Reihen 5 und 6 stricken.
 


So weiter stricken bis noch ca. 25% des Garnes übrig sind.


Beginn der Rüschenkante:

  • 1. Reihe (HR): RM, ((1 M re, aus 1 M zwei M stricken) wiederholen)
    bis zwei Maschen vor Reihenende, dann 1 M re, RM
  • 2. Reihe (RR): RM, alle Maschen links stricken, RM
  • 3. Reihe (HR): RM, alle Maschen rechts stricken, RM

Die Reihen 2 und 3 noch sechsmal wiederholen.

Alle Maschen locker abketten.

Tuch waschen und leicht spannen, die Rüschensaum am besten nur mit der Hand glatt streichen.



 
 
 
Bei Fragen oder sollten Fehler in der Anleitung sein, sende mir bitte eine eMail an folgende Adresse: wollbine@gmail.com. Bei Ravelry findest du mich als Wollbine11.

Auf Anregungen und Rückmeldungen freue ich mich sehr!

Die Tücher, die anhand dieser Anleitung hergestellt werden, dürfen für den persönlichen Gebrauch, als Geschenk oder Spende für den guten Zweck verwendet werden.
Ein Verkauf der Tücher oder der Anleitung -egal in welcher Form- ist nicht gestattet.